Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

ansammlung.png

Willkommen beim Interdisziplinären Palliativzentrum Südbaden e.V.!

Liebe IPZS Mitglieder*innen,
und Kursteilnehmer*innen,

 

Die palliativmedizinische Versorgung von Patienten aus dem Bereich der Onkologie, Neurologie, Inneren Medizin und Geriatrie ist ein zentrales Anliegen vieler Berufsgruppen.

Die Vernetzung der hohen Qualifikation von Hausärzten, Schmerztherapeuten, Onkologen, Neurologen, Internisten, Geriatern, Pflegediensten, Pflegeeinrichtungen, Physiotherapeuten, Sozialarbeitern und Psychologen im stationären und ambulanten Bereich soll dazu dienen, die Qualität der Versorgung zu steigern, Kompetenz zu verbreiten und Therapeuten, die oft alleine vor der Entscheidung einer optimalen Behandlung stehen, Sicherheit zu geben.

Die Gründungsmitglieder sind Ärzte und Pflegefachkräfte, die die überregionale Interdisziplinarität in diesem Fachbereich als eine wichtige Aufgabe sehen und durch die Arbeit des Vereins fördern wollen.

Letzte Hilfe Kurse in Freiburg 

Uns ist es ein besonderes Anliegen, das Wissen in der Bevölkerung rund um das Lebensende zu verbessern. Das Sterben macht uns als Mitmenschen oft hilflos. 

Um die Bevölkerung erneut zu befähigen eine gute Sterbebegleitung zu leisten, bieten wir einen Kompaktkurs "Letzte Hilfe“ an.

In diesen Letze Hilfe Kursen lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die Menschen, die Ihnen nahestehen, am Ende des Lebens tun können. Hierbei vermitteln wir Basiswissen, Orientierung und einfache Handgriffe, die in dieser Situation anzuwenden sind. Sterbebegleitung ist durchaus in der Familie und Nachbarschaftmöglich und zu leisten. Wir möchten Ihnen Grundwissen an die Hand geben und Sie ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen. Informationen finden Sie hier. Bei generellem Interesse bitte Mail an:


Fachweiterbildung Palliative Care 2024

Die Weiterbildung vermittelt Pflege- und Fachkräften des Sozial- und Gesundheitswesens, der Psychologie, Medizin, Theologie und Pädagogik Kenntnisse und Fertigkeiten in der lindernden Pflege, Therapie und Beratung (Palliative Care), und verbessert damit die Kompetenz im Umgang mit schwerkranken und sterbenden Menschen sowie deren Angehörigen.
Der Basiskurs entspricht den Anforderungen der Rahmenvereinbarung, wie sie auf der Basis des § 39a SGB V zwischen den gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen einerseits und den stationären Hospizen andererseits abgeschlossen wurde.

Die Weiterbildung trägt damit zu einer Standardisierung der Qualifikation in der Hospizarbeit bei.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Aktuelles


Einladung zum interdisziplinären Qualitätszirkel Palliativmedizin

gerne möchten wir Sie zur unserer FORTBILDUNG am 06.03.2024 ab 17:55 UHR einladen. Das Thema diesmal lautet:

Sterbewünsche von Patient:innen
mit der Referentin: Sabine Weidert

 Veranstaltungsort: Metzhausen

  • Anerkannte Fortbildung der Landesärztekammer Baden-Württemberg, Kategorie C, 3 Fortbildungspunkte
  • Für die Teilnahme erhalten Sie 2 Fortbildungspunkte bei der Registrierung beruflich Pflegender

 

Weitere Termine der Qualitätszirkel 2024 sind am :

17.04.2024: Dozentin: Annika Stock – Thema:  Einsamkeit und Sterben
12.06.2024: Dozentin: Mara Kaiser - Thema Vorstellung des Projekts: „Am Ende Vielfalt- ein Projekt zur Stärkung hospizlich- palliativer Teilhabe und Teilgabe von Menschen mit Migrationshintergrund“
18.09.2024: tba.
13.11.2024: tba, im Anschluss findet die jährliche Mitgliederversammlung statt

  • Anerkannte Fortbildung der Landesärztekammer Baden-Württemberg, Kategorie C, 3 Fortbildungspunkte
  • Für die Teilnahme erhalten Sie 2 Fortbildungspunkte bei der Registrierung beruflich Pflegender